LinksLinks2

5 Europäische Reiseziele für Kulturreisen im Frühling

Spread the love

Der Frühling steht endlich vor der Tür! Freut ihr euch auch darauf, endlich wieder ohne Winterjacke auf Reisen zu gehen? Um euch einen tollen Start in die wärmere Jahreszeit mit viel Kultur zu ermöglichen, haben wir unsere Top 5 der europäische Lieblingsdestinationen für Kulturreisen in diesem Frühling zusammengestellt. Viel Spaß! Wohin würdet ihr als gerne als Erstes reisen?

Wien, Österreich

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute oft so nahe liegt? Wenn ihr keine weite Reise antreten wollt, warum besucht ihr nicht unsere Heimatstadt und gleichzeitig die lebenswerteste Stadt der Welt, Wien? Das Frühlingserwachen hat hier einen ganz besonderen Zauber, und ihr werdet von den Magnolien- und Kirschblüten begeistert sein, die die Stadt in ein rosafarbenes Licht tauchen, wenn ihr durch die historischen Straßen der Metropole schlendert.

Unser Lieblingsplatz, um die Kirschblüten zu bewundern, ist der herrliche Setagaya-Park im 19. Bezirk. Es handelt sich um einen japanischen Garten, der 1992 als Ergebnis eines Freundschafts- und Kulturabkommens zwischen dem Wiener Bezirk Döbling und Setagaya, einem Vorort von Tokio, angelegt wurde. Der Park ist zu jeder Jahreszeit atemberaubend, aber nichts übertrifft seine Schönheit im Frühling, wenn die japanischen Kirschbäume in voller Blüte stehen!


Der Setagaya Park ist besonders schön, wenn die Kirschbäume in voller Blüte stehen!

Wenn das Wetter wärmer wird, spürt man sofort den Trubel und die lebhafte Atmosphäre in den vielen Gastgärten Wiens! Wenn ihr euren „Melange‘“ (übrigens: es gibt sehr viel über die Wiener Kaffeehauskultur zu sagen) schlürfen möchtet, während ihr euch entscheidet, welches Museum ihr als nächstes besuchen werdet, empfehlen wir euch eines der hübschen Cafés im Innenhof des MuseumsQuartiers. Das MuseumsQuartier ist buchstäblich das Herz des Wiener Museumslebens, denn dort seid ihr nicht nur inmitten zahlreicher großartiger Museen wie dem mumok, dem Leopoldmuseum und dem ZOOM Kindermuseum, auch das berühmte Naturhistorische Museum und das Kunsthistorische Museum sind gleich auf der gegenüberliegenden Straßenseite!

Für noch mehr Action sollten ihr euren Wien-Besuch zwischen dem 13. Mai und 18. Juni planen, wenn die Wiener Festwochen, Wiens größtes multidisziplinäres Kulturfestival, stattfinden. Egal, ob ihr euch für Tanz, Musik oder Theater interessiert, es ist für jeden etwas dabei! Einige unserer Highlights in diesem Jahr sind die Auftritte des Arnold Schoenberg Chors, Les Cris de Paris und des Pygmalion Chors aus Frankreich, drei der bedeutendsten Chöre der Gegenwart. Das vollständige Programmfindet ihr hier.

Leuven, Belgien

Wenn ihr lieber kleinere Städte abseits der ausgetretenen Pfade auf euren Kulturreisen entdecken möchtet, haben wir ein besonderes Juwel für euch! Wir sind uns ziemlich sicher, dass ihr schon Belgiens Hauptstadt Brüssel kennt, aber habt ihr schon einmal von Leuven gehört? Leuven ist eine malerische Stadt im Herzen Belgiens, die nicht nur ein reiches kulturelles Erbe besitzt, sondern auch viel zu bieten hat, wenn es um Kunst, Kultur, Wissenschaft und… Bier geht! Die Stadt blickt auf eine lange Brauereigeschichte zurück, die bis ins Jahr 1366 zurückreicht, und beherbergt die weltberühmte Brauerei Stella Artois. Manche behaupten sogar, dass Leuven die Hauptstadt des Bieres ist, aber darüber kann man ja noch streiten!

Da die Stadt recht klein ist, kann man alles bequem zu Fuß erreichen und bei einem schönen Frühlingsspaziergang das hippe, urbane Flair in historischer Umgebung genießen (man sollte nur nicht zu viel Bier davor trinken :P). Wenn ihr dort Kultur erkunden möchten, solltet ihr unbedingt zum M (useum) Leuven gehen, dem größten Museum der Stadt. Es zeigt alte und neue Kunst, die von der Vielseitigkeit Leuvens inspiriert ist. Die ständige Sammlung konzentriert sich hauptsächlich auf die Kunstproduktion in Leuven vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert und umfasst KünstlerInnen wie Constantin Meunier, aber es gibt auch Wechselausstellungen zeitgenössischer KünstlerInnen zu sehen. Außerdem solltet ihr auf das beeindruckende Design des Museums von Stéphane Beel achten, das historische Gebäude und zeitgenössische Architektur erfolgreich miteinander verbindet. Unser Tipp: Besucht unbedingt den Garten und die Dachterrasse, wenn ihr euch nach eurem Ausstellungsbesuch ein wenig entspannen möchtet.


Erkundet das malerische Städtchen Leuven mit ein oder zwei Bierchen.

Barcelona, Spanien

Ein weiterer Frühlings-Evergreen ist Barcelona! Wenn ihr Lust auf Sonne und Strand habt, solltet ihr der spanischen Metropole, die niemals zu schlafen scheint, unbedingt einen Besuch abstatten. Unserer Meinung nach ist die Stadt auch ein tolles Ziel für Kulturreisen! Wenn ihr auf der Suche nach malerischer Natur sind, solltet ihr die Pfade des farbenfrohen und wunderschönen Park Güell erkunden oder ihr genießt die romantische Atmosphäre in den engen Gassen des Barri Gotic. Wenn ihr das pulsierende Treiben im Herzen der Stadt erleben möchtet, besucht die Las Ramblas, eine Reihe von engen Straßen und Gassen voller Restaurants, Bars, Nachtclubs und einem lebhaften Straßenmarkt.

Barcelona ist auch die Stadt des berühmten Architekten Antoni Gaudi, dessen beeindruckende Meisterwerke wie die La Sagrada Familia, zweifellos eine der schönsten Kathedralen der Welt, sowie die Casa Milà oder die Casa Batlló unbedingt besichtigt werden sollten.

Falls ihr zwischen dem 5. und 7. Mai nach Barcelona kommt, solltet ihr euren Aufenthalt mit einem Besuch des OFF-Festivals verbinden, dem größten Ereignis für zeitgenössische visuelle Kreativität und Design. OFF beschreibt sich selbst als damit, Kunst als Lebensart zu verstehen und lädt Online-/Offline-Designer, Entwickler, Fachleute, Studenten und viele mehr ein, sich diesem inspirierenden Festival voller Kreativität anzuschließen.


Die La Sagrada Familia ist zu jeder Jahreszeit beeindruckend!

Amiens, Frankreich

Natürlich darf Paris auf keiner Bucket List fehlen, aber es ist nicht der einzige Ort in Frankreich, der einen Besuch wert ist! Wie wäre es mit einem Ausflug nach Amiens? Amiens empfängt euch als friedliche Oase mit Kanälen und schwimmenden Gärten und wird euch mit seiner atemberaubenden Architektur und seiner Natur den Atem rauben. Im Vergleich zu Paris herrscht hier eine gemütliche und entspannte Atmosphäre – der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

Die Stadt ist auch Schauplatz eines internationalen Gartenfestivals, das ihr auf dem berühmten Gelände der Hortillonnages entdecken können. Die Hortillonnages, ein 300 Hektar großes grünes Paradies im Herzen der Stadt, können auch per Ruderboot, Kajak oder sogar auf einem Paddelbrett von den umliegenden Kanälen aus erkundet werden.

Amiens ist die einzige französische Stadt, in der ganze drei UNESCO-Kulturerbe beheimatet sind, allen voran die imposante Kathedrale. Die Stadt diente auch als Inspirationsquelle für den berühmten Schriftsteller Jules Verne, der sich 1877 hier niederließ und dessen Einfluss noch heute in jeder Ecke der Straßen sichtbar ist.

Für die MuseumsliebhaberInnen unter euch empfehlen wir einen Besuch im Musée de Picardie, einem der größten Regionalmuseen Frankreichs. Seine Sammlung umfasst archäologische Artefakte, mittelalterliche Meisterwerke und eine Kunstsammlung mit Malern wie Pablo Picasso und Jan van Goyen.

Amiens besticht durch seine zahlreichen Kanäle und schwimmende Gärten.@ atomik_eyes

Athen, Griechenland

Nicht zuletzt ist das malerische Athen ein weiteres europäisches Reiseziel, das wir im Frühjahr sehr empfehlen! Die Straßen von Athen sind voller Geschichte und Kultur, und es gibt viele Highlights zu entdecken, während ihr durch die Straßen schlendert.

Wenn ihr dort seid, dürft ihr auf keinen Fall das Parthenon auf der Akropolis verpassen, Griechenlands berühmtestes Wahrzeichen. Der Tempel, der der Göttin Athene gewidmet ist, sieht fast unwirklich aus und ist eine Sehenswürdigkeit, die man unbedingt einmal im Leben gesehen haben muss. Wir haben auch einen Audioguide, falls ihr mehr über die Akropolis erfahren möchten, entweder bequem von zu Hause aus oder vor Ort.

Ihr solltet auch das außergewöhnliche Steintheater Odeon des Herodes Atticus besichtigen und die lebhafte Atmosphäre auf dem Monastiraki-Platz, einem der beliebtesten Plätze in Athen, genießen. Dort findet ihr antike Ruinen, eine Moschee, eine byzantinische Kirche, einen Flohmarkt und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Für einen entspannten Bummel bietet das Viertel Exarcheia viele lokale Restaurants und Cafés, und ihr könnt in den Straßen eine Menge Streetart entdecken! Ein weiteres malerisches Viertel ist Plaka, wo man sich in den kleinen Gassen verirren und die blühenden Bougainvillea-Bäume bewundern kann.

Übrigens: Vom 21. bis 22. Mai findet das 18. Athens Digital Arts Festival | Future Retro statt. Das internationale Festival feiert die digitale Kultur durch ein jährliches Treffen, das eine globale Gemeinschaft von Künstlern und Zuschauern zusammenbringt. Vor Ort gibt es zahlreiche Ausstellungen, Vorführungen, Live-Performances, Workshops und vieles mehr.


In den malerischen Straßen von Plaka würde es uns auch nichts ausmachen, verloren zu gehen.

Wir hoffen, ihr konntet euch Inspiration für euren nächsten Frühlings-Trip holen! Weitere Empfehlungen für 10 kleine Städte, die einen Besuch abseits der touristischen Metropolen wert sind, findet ihr hier. Bis bald, wir sehen uns dann draußen an der Sonne!

Featured image:@vienna_alexxandra

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.