Cultural Places am #MWC22 in Barcelona, Spanien

Spread the love

Barcelona was calling! Dieses Jahr hatten wir einen Stand auf der weltweit größten Messe für Innovation und Konnektivität, dem Mobile World Congress (#MWC22). Lest weiter, um weitere Einblicke in die Messe zu erhalten und mehr über unsere Erfahrungen dort zu erfahren.

Der MWC Barcelona ist die weltweit einflussreichste Veranstaltung für die Konnektivitätsbranche. Unter dem Motto „reconnect, reimagine, and reinvent“ (neu verbinden, neu denken und neu erfinden) teilen weltweit führende Unternehmen und Wegbereiter die neuesten Gedanken über die Entwicklung und Zukunft der Konnektivität. Die Messe ist auch ein großartiger Ort für Networking-Möglichkeiten, da die Teilnehmer die Crème de la Crème der Mobil- und Tech-Industrie sind. Alle großen Marken sind dort mit einem Stand vertreten, wie Microsoft, Samsung, T-Mobile, Huawei, Orange und viele mehr.

#4YFN

Da die Ausstellungsfläche der Fira Barcelona riesig ist, gibt es viele Hallen und Stände zu entdecken (Achtung: eine Gehzeit von bis zu 15 Minuten vom Eingang bis zu einem bestimmten Stand ist keine Seltenheit 😉 ). Wir wollen uns jedoch den Teil der Messe, der #4FFN heißt, etwas genauer ansehen, da sich dort auch unser Stand befand.

4YFN steht für „Four Years From Now“ und ist ein Teil der Messe, der ganz den Startups aus der gesamten Tech-Branche gewidmet ist. Ziel ist es, Startups, Investoren und Unternehmen dabei zu unterstützen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam neue Geschäftsvorhaben zu starten.

Wir waren Teil des Startup-Corners von Silicon Castles, einem strategischen Business Accelerator für Technologie-Startups aus Salzburg, Österreich. Wir teilten uns den Startup-Corner mit aufstrebenden Tech-Unternehmen wie Authentic Vision, Natives Waves oder Mimi und konnten so die Gelegenheit nutzen, mit vielen interessierten BesucherInnen an unserem Stand zu netzwerken und zu sprechen.


Unser Stand war Teil des Startup-Corners von Silicon Castles.

Pitch & Networking am #MWC22

Neben der Präsentation unserer Produkte und Services war unser Hauptziel, unser CPTC-Ecosystem und unser Tokenomics-Projekt vorzustellen, mit dem wir die Kulturindustrie revolutionieren wollen. Unser CPTC-Ecosystem ist das erste Community, Rewards, und Funding System für Kultur, das DeFi nutzt, um die Finanzierungsbedingungen für KünstlerInnen zu verbessern und einer breiteren Öffentlichkeit den Zugang zu Kunst zu ermöglichen.

Unser CEO Patrick Tomelitsch hatte auch die Gelegenheit, dieses Projekt bei einer exklusiven Travel Tech-Präsentationsrunde vor potenziellen Investoren und Kunden vorzustellen und konnte sich anschließend in einer Fragerunde mit dem Publikum austauschen.

Er war sehr zufrieden mit dem Outcome für Cultural Places auf der #MWC22: „Die jüngsten Ereignisse haben deutlich gezeigt, wie wichtig der Aufstieg neuer Technologien und der Unternehmen, die sie anwenden, für uns alle ist. Die #MWC22 ist ein Aggregator für exzellente Köpfe, innovative Unternehmen und ambitionierte Teams. Wir haben uns entschlossen, unsere Lösung, Mission und Vision dort zu präsentieren, nicht nur um mit potenziellen KundInnen über unser Produkt zu sprechen, sondern auch um wertvolles Feedback zu erhalten und Kooperationspartner zu finden, die uns zum Erfolg verhelfen. Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wiederkommen!“


Unser CEO Patrick hat unser CPTC Projekt vor ausgewähltem Publikum gepitched.

In diesem Sinne sagen auch wir „Adiós Barcelona“ und freuen uns schon jetzt auf weitere spannende Möglichkeiten auf der #MWC23 im nächsten Jahr!

Wenn ihr mehr über unser Metaverse-Projekt erfahren wollt, könnt ihr euch unser Litepaper ansehen und uns auf Discord, Telegram und Twitter für weitere Echtzeit-Updates folgen! Wenn ihr euch für NFTs in der Kunst- und Kulturindustrie interessiert, empfehlen wir euch unseren Blogbeitrag zum Thema.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.