LinksLinks2
Jetzt mobile Audioführungen direkt ins Wohnzimmer holen und dabei Kunstschaffende unterstützen! Get your mobile audio tours directly into your living room and support local artists!

Die besten Weihnachtsmärkte in Österreich, Deutschland & der Schweiz

Spread the love

Es ist wieder soweit und Weihnachten rückt näher! Da die Weihnachtsmärkte in Österreich am vergangenen Wochenende wieder öffnen durften, nutzen wir die Gelegenheit  und zeigen euch unsere Lieblings-Weihnachtsmärkte in führen! Wir werfen auch einen Blick auf schöne Weihnachtsmärkte in unseren Nachbarländern Deutschland und der Schweiz, also packt euch gut ein und macht euch bereit für Glühwein und süßen Punsch!

Weihnachtsmärkte in Österreich

Salzburger Christkindlmarkt

Wir fangen mit Salzburg an! Die meisten von euch kennen Salzburg vielleicht als die Stadt Mozarts, oder? Aber wussten ihr, dass sie auch die Stadt von Josef Mohr ist? Josef Mohr war kein Geringerer als der Komponist von Stille Nacht, einem der berühmtesten Weihnachtslieder überhaupt.

Ob es an seinem Einfluss lag oder ob Salzburg wirklich etwas Weihnachtliches an sich hat, können wir nicht so klar sagen, aber Salzburg ist im Dezember auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der historische Salzburger Christkindlmarkt auf dem Dom- und Residenzplatz ist einer der schönsten und ältesten Weihnachtsmärkte der Welt. Seine einzigartige Lage inmitten des Weltkulturerbes Altstadt Salzburg, die traditionellen Stände und seine lange Geschichte machen den Salzburger Christkindlmarkt zu etwas ganz Besonderem.

In seiner heutigen Form gibt es den Christkindlmarkt bereits seit 1974. Die einzigartige Atmosphäre, die traditionellen Hütten und die eigens entworfene „Sternenhimmel“-Beleuchtung geben ihm sein unverwechselbares Gesicht. Die Salzburger lieben ihn und fast eine Million Besucher aus aller Welt schlendern Jahr für Jahr staunend durch diese funkelnd schöne Weihnachtswelt.

Der historische Salzburger Christkindlmarkt ist einer der schönsten und ältesten Weihnachtsmärkte der Welt.

Wien

In Wien haben (Weihnachts)-Märkte eine ziemlich lange Tradition. Seit 1296, als Kaiser Albrecht I. den Wiener Kaufleuten das Privileg erteilte, im Dezember einen Markt für ihre Kunden abzuhalten, gibt es auch Christkindlmärkte.

Heute ist die Auswahl an Weihnachtsmärkten so groß, dass man sich kaum entscheiden kann, welchen man zuerst besuchen soll. Deshalb haben wir beschlossen, euch zu unseren drei Lieblingsmärkten mitzunehmen – viel Spaß!

Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz

Direkt vor dem prächtigen Gebäude des Rathauses befindet sich einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte der Stadt, der „Wiener Christkindlmarkt„. An ca. 150 Ständen findet ihr süße Naschereien, leckeren Punsch und Glühwein sowie kreative und regionale Geschenke aller Art.

Besucht den „Wiener Weihnachtstraum“ und lasst euch verzaubern. Nutzt auch die Gelegenheit, durch den festlich beleuchteten Rathauspark zu spazieren und die schöne Weihnachtsbeleuchtung zu bewundern!


Der „Wiener Weihnachtstraum“ ist jedes Jahr einen Besuch wert!

Hier findet ihr weitere Ideen, wo ihr die schönste Weihnachtsbeleuchtung in Wien entdecken könnt.

Weihnachtsmarkt am Spittelberg

Ein weiterer Weihnachtsmarkt, den wir lieben und der nicht so überlaufen ist wie der am Rathausplatz, ist der Markt in den kleinen Gassen des Spittelbergs im siebten Bezirk. Hier gibt es Kunsthandwerk, köstliche Speisen, Bioweine und natürlich jede Menge Punsch!

Neu: Weihnachtsmarkt im Palais Liechtenstein

Wien hat heuer einen neuen Weihnachtsmarkt bekommen! In den schönen Gärten des Palais Liechtenstein im 9. Bezirk können ihr euch nun auch auf das Fest einstimmen. Der gemütliche Markt wartet mit kulinarischen Spezialitäten und heimischem Kunsthandwerk auf und bietet mit einem hübschen historischen Karussell auch etwas für die ganze Familie.


Das historische Karrusell ist ein Highlight beim neuen Weihnachtsmarkt beim Palais Liechtenstein.

Graz

Aufsteirern – Weihnachtsmarkt am Schlossberg

Die malerische Altstadt von Graz beherbergt eine Vielzahl von traditionellen Weihnachtsmärkten. Unser Lieblings-Weihnachtsmarkt ist jedoch der Aufsteirern-Weihnachtsmarkt auf dem Schlossberg (dem kleinen Hügel in der Mitte der Stadt), da er den Zauber der Vorweihnachtszeit mit dem schönsten Blick über die Stadt verbindet. Dort findet ihr steirisches Kunsthandwerk von lokalen Ausstellern sowie Spezialitäten aus der Region. Das große Glühwein- und Punschangebot muss natürlich nicht extra erwähnt werden. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt des Christkinds, das jeden Tag um 16 Uhr Kinderaugen zum Leuchten bringt.

Weihnachtsmärkte in Deutschland

„Weißer Zauber“ Weihnachtsmarkt in Hamburg

Weiße Pagodenzelte statt der üblichen Holzbuden, ein beeindruckendes Lichterspiel, ein historisches Riesenrad und ein Panoramablick auf die glitzernde Alster – der Weihnachtsmarkt „Weißer Zauber“ am Jungfernstieg in Hamburg bietet mehr als gebrannte Mandeln und Glühwein!

Der einzigartige Blick auf die festlich beleuchtete Innenstadt macht diesen Weihnachtsmarkt, der sich direkt an der Binnenalster über den gesamten Jungfernstieg  erstreckt, zu etwas Besonderem. Wer einen Blick auf das vorweihnachtliche Hamburg werfen und dabei einen Glühwein genießen möchte, ist dort genau richtig.


Der Name ist Programm beim „Weißen Zauber“ in Hamburg.

Nürnberger Christkindlesmarkt

Unser nächster Standort ist Nürnberg, wo ihr einen Weihnachtsmarkt findet, der über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist.

Der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt, der erstmals 1628 stattfand, zieht in der Adventszeit in der Regel mehr als zwei Millionen BesucherInnen an. Die fast 200 Holzhütten, einheitlich in weiß-roter Gestaltung, sorgen für eine gemütliche und festliche Atmosphäre. Wer den Christkindlesmarkt besucht, sollte unbedingt die Nürnberger Lebkuchen, Christstollen und Nürnberger Bratwürste probieren – natürlich mit der obligatorischen Tasse Glühwein.

Da der beliebte Christkindlesmarkt in diesem Jahr wegen COVID-19 leider ausfallen musste, kamen die Organisatoren auf die Idee, einen Online-Shop einzurichten, in dem man die Produkte der lokalen Aussteller kaufen kann. Was für eine schöne Idee!

Weihnachtsmärkte in der Schweiz

Weihnachtsmarkt Montreux Noël

Mit dem herrlichen Alpenpanorama im Hintergrund ist ein Bummel über den Weihnachtsmarkt Montreux Noël ein besonderes Vergnügen. Montreux hat in der Weihnachtszeit wirklich viel zu bieten, von mittelalterlichen Ständen bis zum Märchenfest hinter den Mauern des Schlosses Chillons. Montreux Noël bietet auch weitere Veranstaltungen und Aktivitäten für alle Altersgruppen rund um den traditionellen Weihnachtsmarkt an.

Am Weihnachtmark Montreux Noël kann man unter anderem auch Eis laufen. (c) Montreux Noël 

Zürcher Wienachtsdorf am Bellevue

Direkt am Zürichsee gelegen, erstrahlt das Wienachtsdorf am Bellevue auch dieses Jahr in neuem Glanz. Der Weihnachtsmarkt verfolgt ein weniger klassisches Konzept und ist eher eine Mischung aus Streetfood-Festival, Designmarkt und Eislaufbahn. An den 30 Essensständen können sich die Gäste auf eine kulinarische Reise nach Israel, Dänemark, Afghanistan oder Sri Lanka begeben. Zu dem jungen Konzept gehört auch, dass die Aussteller regelmäßig wechseln – es lohnt sich also, zweimal zu kommen.

Wir hoffen, wir konnten euch ein paar Inspirationen für schöne Weihnachtsmärkte geben und wünschen euch schon jetzt ein frohes Weihnachtsfest!

Ps: In unserem „Back to Culture“-Adventskalender auf Instagram und Facebook könnt ihr noch täglich Preise gewinnen, also vergesst nicht vorbeizuschauen!

 

Ähnliche Beiträge
La Sagrada Familia: 10 Interesting Facts about Gaudí’s Masterpiece
Die Sagrada Familia: 10 interessante Fakten über Gaudís Meisterwerk
Bezaubernde Herbstspaziergänge in Wien

Schreib ein Kommentar